Die Siedler Online in der Beta-Version

Author: Petra  //  Category: Browsergames, Computerspiele

Liebe Computer-Spieler, habt ihr auch immer so gern “Die Siedler” gespielt, in ihren diversen Varianten? Über meinen Computer sind sie wochenlange gewuselt in viele Inkarnationen, als Wikinger, Indianer, als Amazonen, ich habe Kampagnen gespielt und hunderte von feindlichen Völkern ausgerottet.

Dann kam der Einschnitt als ich auf Linux umstieg. Mit Wine laufen die Siedler-Versionen, die ich habe, nicht – jedenfalls nicht bei mir. Es gibt ähnliche Spiele für Linux, die waren aber nur ein müder Abklatsch. Dann hatte ich mal wieder Windows, als ich dieses Laptop neu hatte (ein Dell Inspiron 6400). Ich installierte Linux parallel und startete Windows nur zum Siedler-Spielen.

Die Siedler Online - Es wuselt wieder

Die Siedler Online - Es wuselt wieder

Nun gibt es die Siedler auch online als Browsergame von UbiSoft, allerdings noch in der Beta-Version. Noch ist es komplett kostenlos – ich weiß nicht, ob das so bleiben wird. Es ist nicht wie andere Online-Spiele nur dazu geeignet zweimal am Tag eine halbe Stunde zu spielen, ich denke da an Travian, Farmville oder ähnliche Spiele bei denen man seine Farm oder sein Dorf zwar stetig erweitern kann, aber doch keinen richtigen Spielverlauf hat. Es ist aber trotzdem deutlich langsamer als die Siedler-Computer-Spiele auf CD.

Sehr angenehm finde ich, dass man automatisch mit einer Art Tutorial startet, das einem die Gebäude und die Produktions-Zyklen erklärt. Dieses Tutorial ist ins Spiel integriert, man kommt also nicht drumherum: Nur so gelangt man in höhere Level. Einige dieser Level sind wohl recht langwierig. Ob es dauerhaft so toll sein wird, wie die regulären Siedler-Spiele weiß ich noch nicht, aber bisher gefällt es mir richtig gut!

Aber nicht enttäuscht sein: Dass das Spiel noch in der Beta-Version ist, merkt man. Hier und da friert es ein, dann muss man es neu starten, die Animationen sind nicht ganz durchgängig oder logisch (z. B. werden wieder aufgeforstete Bäume nur als Baumstümpfe gezeigt und die Arbeiter verschwinden einfach irgendwo und tauchen woanders wieder auf), Straßen haben noch keinen Nutzen usw.